Rohe Kekse mit Erdnussbutterfüllung

Rohe Kekse mit Erdnussbutterfüllung
Portionen Vorbereitung
1 - 20 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
1 - 20 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Rohe Kekse mit Erdnussbutterfüllung
Portionen Vorbereitung
1 - 20 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
1 - 20 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Zuerst alle trockenen Zutaten in die Küchenmaschine geben.
  2. Anschließend diese zu zu feinem Mehl klein häckseln.
  3. Die Datteln zusammen mit dem heißen Wasser hinzufügen und all Zutaten auf hoher Umdrehung vermischen bis ein homogener Brei entstanden ist.
  4. Sucht euch eine Unterlage aus, die ihr problemlos ins Gefrierfach stellen könnt und breitet darauf euren Teig aus, wobei ein Plätzchen ca 2 cm dick sein sollte. Je länger ihr den Teig nun gefrieren lässt, desto besser könnt ihr ihn ausstechen. Probiert es einfach am besten aus- meine haben ungefähr 1 Stunde benötigt.
  5. Wenn der Teig die entsprechende Feste hat, könnt ihr mit einem Glas Runde Kreise ausstechen.
  6. Auf den unteren eurer beiden Seiten gebt ihr jeweils einen Esslöffel Erdnussbutter. Unten seht ihr einen Link, bei dem beschrieben wird, wie ihr eine gesunde Erdnussbutter selbst machen könnt.
  7. Diese beiden Seiten legt ihr dann zu einem Keks aufeinander.
  8. Wenn ihr noch Lust auf etwas Schokoladiges habt, dann mischt doch einfach ein bisschen Kokosöl, Kakao- Pulver und Stevia zusammen. Ich habe dazu 1 Esslöffel Kokosöl und 1 Teelöffel Kakao- Pulver verwendet.
Rezept Hinweise

Erdnussbutter

Ich wünsche euch viel Spaß beim genießen!!

Dieses Rezept teilen
 

Erdnussbutter

Erdnussbutter
Schon oft war ich auf der Suche nach Erdnussbutter nachdem ich in den USA meine Liebe dafür entdeckt habe. Allerdings wurde ich immer enttäuscht als ich auf die Rückseite der Gläser schaute, denn ich fand immer Zutaten wie Palmfett, Zucker oder sonstige für meinen Körper schlechte Dinge, sodass ich irgendwann versuchte, mir mal eine selbst zu machen. Gleich beim ersten Mal hat es funktioniert und seit dem ist Erdnussbutter zum Dauersnack und Backzutat geworden.
Portionen
1
Portionen
1
Erdnussbutter
Schon oft war ich auf der Suche nach Erdnussbutter nachdem ich in den USA meine Liebe dafür entdeckt habe. Allerdings wurde ich immer enttäuscht als ich auf die Rückseite der Gläser schaute, denn ich fand immer Zutaten wie Palmfett, Zucker oder sonstige für meinen Körper schlechte Dinge, sodass ich irgendwann versuchte, mir mal eine selbst zu machen. Gleich beim ersten Mal hat es funktioniert und seit dem ist Erdnussbutter zum Dauersnack und Backzutat geworden.
Portionen
1
Portionen
1
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Die Erdnüsse in eine Küchenmaschine geben.
  2. Anschließend sollen sie für ca 1 Minute auf höchster Stufe zerkleinert werden.
  3. Danach den Deckel der Maschine öffnen, einmal kräftig umrühren und diesen Vorgang wiederholen bis sich aus den Flocken ein flüssiger Brei entwickelt.
  4. Dieser Prozess dauert ca. 10- 15 Minuten. Wenn ihr dann erfolgreich aus euren Nüssen eine Nussbutter gezaubert habt, ist es Zeit, das ganze nach eurem Geschmack zu variieren. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!!
Rezept Hinweise

Meine Flavouring- Favoriten sind: Vanille, Stevia, Zimt, Honig, Kakao- Pulver, getrocknete Cranberries, Banane oder gefrorene Himbeeren.

Erlaubt ist, was schmeckt!

Die Amis essen Erdnussbutter gerne zusammen mit Marmelade, die ihr auch in gesunder Form auf meinem Blog findet- probiert doch mal die Kombination!

Dieses Rezept teilen
 

Blondies mit Ice- Cream

Blondies mit Ice- Cream
leckere, nicht allzu süße Blondies mit einer Ice- Cream gemacht aus gefrorenen Bananen- lasst euch überraschen!
Portionen
1
Portionen
1
Blondies mit Ice- Cream
leckere, nicht allzu süße Blondies mit einer Ice- Cream gemacht aus gefrorenen Bananen- lasst euch überraschen!
Portionen
1
Portionen
1
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Vorerst solltest du die Kokosnussflocken in einer Küchenmaschine kleiner machen, falls du noch kein fertiges Mehl zur Hand hast. Als erstes gibst du nun die Kichererbsen und die Erdnussbutter in eine schnelligkeitsverstellbare Küchenmaschine und pürierst diese kurz langsam und dann auf höchster Stufe. Es sollte eine homogene Masse ohne sichtbare Kichererbsen entstehen.
  2. Die Kokosnussflocken, Honig und Stevia nach Bedarf hinzufügen und noch einmal mixen.
  3. Die Masse in quadratischer Form in eine Folie wickeln und den Teig für mindestens 1,5 Stunden in die Gefriertruhe stellen.
  4. Zwischenzeitlich die Bananen aus dem Gefrierfach holen, die dort schon mindestens 3 Stunden verweilt haben sollten. Dann werft ihr diese mit einem Spritzer Stevia in euer Küchengerät und nach ein paar Sekunden auf Maximalumdrehung sollte eine so ähnlich aussehende Creme entstanden sein.
  5. Nach abgewarteter Zeit, holt ihr die Masse wieder aus dem Gefrierfach, schneidet sie in 4- Ecke, füllt sie mit der Banencreme und ruck zuck sind leckere Blondies mit Creme entstanden.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept ist so wunderbar, da es nicht allzu süß schmeckt und somit prima als nährhafter Snack für Zwischendurch dient. Kichererbsen enthalten viele Ballaststoffe, die euch länger satt halten und Bananen sind ein rundum- Paket an Vitaminen, guten Kohlenhydraten und Proteinen.

Im Vergleich zu den herkömmlichen Zucker- Fett- Bomben tut ihr hier eurem Körper was Gutes!

Lasst es euch schmecken! Euer Körper wird es ebenfalls genießen können :)

Dieses Rezept teilen
 

Gesunde Schokolade

Gesunde Schokolade
Frei von Gluten, Zucker und gesättigten Fettsäuren!
Portionen
1
Portionen
1
Gesunde Schokolade
Frei von Gluten, Zucker und gesättigten Fettsäuren!
Portionen
1
Portionen
1
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Alle trockenen Zutaten zusammen in einer Schüssel vermengen. Schon seid ihr fertig mit eurer selbstgemachten Schokolade!!
  2. Anschließend das flüssige Kokosnussöl hinzufügen ( Falls hart, in Mikrowelle oder Herd aufwärmen und somit verflüssigen). Alles mit einem Schneebesen verrühren bis sich eine homogene Masse ergibt. Danach füllt ihr sie in ein flaches Schüsselchen und stellt sie für 1 Stunde in den Kühlschrank. ( Aber natürlich ist der Topf noch leckerer zum Ausschlecken)
  3. Hier habe ich euch ein paar Vorschläge machen wollen, mit was ihr eure Schoki alles verschönern und verzaubern könnt: Mandelsplitter, Kokosflocken, Gefrorenen Himbeeren, Goji- Beeren, Pistazien, Streuseln ( weniger gesunde Variante), Getrockneten Rosenblättern und und und.... Ich wünsche euch viel Spaß beim Experimentieren und genießen!
Rezept Hinweise

Genauso lecker und 100 mal besser als normale Schokolade, denn sie ist:

1. Ohne Zucker

2. Mit gesundem Fett (Kokosnussöl) und nicht billigen, für unseren Körper schlechtem Palmfett

3. Fast 3 mal so viele Proteine und um die Hälfte weniger Kohlenhydrate als die normale Schokolade

4. Weniger Kalorien

5. Ohne Zusatzstoffe

6. Ihr könnt sie ganz nach eurem belieben verzieren ☺

Wir backen gesund, selbst Schokolade!

Dieses Rezept teilen